Artikel am "Luxemburger Wort" --- Die Städte Europas kamen zu Ehren

← Retour aux articles de presse

12 mai 2017

Galakonzert der „Garnisounsmusek“ in der „Al Seeërei“ 

Diekirch. Das Galakonzert der im Jahr 1979 gegründeten „Amicale Garnisounsmusek“ (AGMD) in der „Al Seeërei“ stand unter dem Motto „Cities in Concert“.

Das Konzert, unter der Direktion von Guy Thill, wurde mit dem „Marche du 2e Bataillon“ eröffnet. Ein Musikstück von Paul Albrecht, das verloren war und von Paul Gilson aus Fragmenten wieder neu aufgelegt wurde. Die musikalische Reise ging weiter über Basel mit „Basel Impressions“ von Sven Van Calster nach Spanien mit dem „Concierto de Aranjuez“. Bei dieser Einlage wusste Clyde Martiny auf seiner Trompete zu begeistern. Nach der „Berliner Luft“ von Paul Lincke war es an Roby Hinger auf dem Dudelsack, der zusammen mit der AGMD „Highland Cathedral“ interpretierte. Nach der Pause spielte Solist Christian Napoli das von Hardy Schnieders stammende „Watering the Periwinkles“. Weitere Höhepunkte waren die „Donkey Serenade“, „Wien bleibt Wien“ oder „Tulpen aus Amsterdam“. Abgeschlossen wurde das Konzert mit der Europa-Hymne von Beethoven.

Als Zugabe spielte die AGMD den „Marche de l'Amicale“ von Jos Leyers, aktiver Musikant und langjähriger Vizepräsident der „Garnisounsmusek“. RoOe

Luxemburger Wort vom Freitag, 12. Mai 2017